Was Sie zuerst tun sollten

1. Sichern Sie die Unfallstelle und informieren Sie die Polizei (Telefon 110) Soweit notwendig und möglich, leisten Sie anderen Unfallbeteiligten Erste Hilfe.

 

2. Tauschen Sie mit dem Unfallverursacher die notwendigen Daten für die Schadenregulierung aus. Nutzen Sie dafür das standardisierte Formular des Europäischen Unfallberichts, das Sie unter der Rubrik "Formulare" finden.

 

3. Unabhängig davon, ob Ihr Fahrzeug noch fahrbereit oder betriebssicher ist oder nicht:

Benachrichtigen Sie uns so schnell wie möglich, im Idealfall noch vom Unfallort aus!

Lassen Sie sich weder vom Unfallgegner noch von der Haftpflichtversicherung des Unfallgegners noch von der Polizei zu nachteiligen Aussagen oder Verhaltensweisen drängen.

 

Der Unfallgegner und dessen Versicherung können aus naheliegenden Gründen keine unabhängigen  Ratgeber für Sie sein!

 

Wir helfen Ihnen jederzeit schnell und unklompiziert bei der Organisation der benötigten Hilfe. 

Zum Beispiel:

- Vermittlung für Fachgerechtes Bergen/Abschleppen

- Vermittlung für  eventuelle Notreparaturen

- qualifizierte Schadenfestellung/ Gutachten

- Vermittlung eines sachkundigen Rechtbeistandes mit Erfahrung im Verkehrsunfallrecht

- und bei allen weiteren Fragen rund um das Thema KFZ.